• Hurrikan Michael hat sich zu einem tropischen Wirbelsturm der Kategorie 4 verstärkt und wird voraussichtlich innerhalb der nächsten 24 Stunden in Florida, östlich von Panama City, die Küste erreichen.
  • Es wird erwartet, dass dieses Ereignis Schäden durch Wind, Sturmflut und Überschwemmungen im Landesinneren verursacht.
  • Die Bevölkerungsdichte am erwarteten Landeintritt des Hurrikans Michael ist relativ gering, da der Apalachicola National Forest, ein nicht bewohntes Gebiet, in der Nähe liegt. Panama City selbst hat nur 37.000 Einwohner.
  • Die möglichen Auswirkungen auf Insurance-Linked Securities (ILS) Portfolien sind noch nicht klar. Die geringe Bevölkerungsdichte am erwarteten Landeintritt und die Tatsache, dass die aggregierten Triggerstrukturen in dieser Saison nicht unter einer signifikanten vorherigen Attachment-Erosion gelitten haben, werden die potenziellen Auswirkungen auf Cat Bond und private ILS-Portfolios verringern.
  • AIR und RMS haben Branchenschätzungen für einen Hurrikan der Kategorie 3 in einer Größenordnung von 1,5 bis 3 Mrd. USD veröffentlicht. Aufgrund der jüngsten Stärkung von Michel auf eine Kategorie 4,  könnten diese Schätzungen zu niedrig sein. Unter Verwendung ähnlicher stochastischer Ereignisse und historischen Szenarioanalysen schätzt Twelve Capital die versicherten Branchenschäden auf 5 bis 15 Mrd. USD. Bitte beachten Sie, dass jede Schätzung vor dem Erreichen der Küste nicht genau sein kann und die endgültigen Verluste wesentlich unterschiedlich sein können.

Details zu Michael
Der Hurrikan Michael, der sich derzeit 290 Kilometer südlich von Panama City (Florida) am Golf von Mexiko befindet, hat sich zu einem Hurrikan der Kategorie 4 verstärkt. Ein Hurrikan-Beobachter der US-Luftwaffe hat einen minimalen Mitteldruck von 947 mB und Spitzenwinde von etwa 210 km/h gemessen.
Die Meeresoberflächentemperatur im Golf von Mexiko liegt derzeit bei etwa 29°C und ist nach wie vor günstig für eine weitere mögliche Verstärkung vor dem Erreichen der Küste. Es wird erwartet, dass der Sturm die Küste innerhalb der nächsten 24 Stunden östlich von Panama City, Florida, erreicht. Nach dem Landfall wird erwartet, dass der Hurrikan Michael schnell nachlässt und sich als tropischer Sturm weiter ins Landesinnere bewegt.

Ort des Auftreffens an der Küste und Schadenerwartungen
Es wird erwartet, dass dieses Ereignis versicherte Schäden durch Windschäden, Sturmfluten und Überschwemmungen im Landesinneren verursacht. Die Bevölkerungsdichte am vorhergesagten Landeplatz und der Vorwärtsspur des Hurrikans Michael ist relativ gering, was das Schadenspotenzial deutlich verringern dürfte. Die folgende Karte (Abbildung 2) vergleicht Michaels erwartete Spur mit der des Hurrikans Irma im Jahr 2017, der sich über mehrere dicht besiedelte Gebiete erstreckte und 21 Mrd. USD versicherte Schäden verursachte, so die neuesten Property Claim Services (PCS) Zahlen. Ebenfalls sichtbar ist die Lage des Apalachicola National Forest östlich von Michaels Weg (weiße Fläche auf der Karte), der nicht bewohnt ist und wo die versicherten Schäden minimal sein sollten.

Im Gegensatz zu den Hurrikanen Harvey im Jahr 2017 oder Florence im September 2018 sollte dieses Ereignis weniger Schäden durch Überschwemmungen im Binnenland verursachen, da der Hurrikan Michael nach dem Erreichen der Küste voraussichtlich weiter voranschreiten wird. Im Gegensatz dazu haben die beiden anderen Ereignisse die Niederschlagsmengen auf einem begrenzten Gebiet gestoppt und fallen lassen.
Basierend auf dem Prognosemodell des European Centre for Medium-Range Weather Forecasts wird erwartet, dass der Hurrikan Michael über einen Zeitraum von fünf Tagen kumulierte Niederschläge von bis zu 22 cm über ein Band von Nordwestflorida bis South Carolina verursacht. Im Vergleich dazu sind es mehr als 50 cm, die kürzlich beim Hurrikan Florence in North Carolina erlebt wurden. Darüber hinaus decken viele Hausratversicherungen, die gegen tropische Stürme versichert sind, keine Überschwemmungsschäden durch Regenfälle ab, so dass der Großteil dieser Überschwemmungsschäden durch das US National Flood Insurance Program (NFIP) absorbiert wird.

Es wird erwartet, dass der Hurrikan Michael eine Sturmflut von bis zu 10 Fuß entlang der Küste Floridas verursachen wird. Aufgrund der Form der westlichen Floridiaküste (die sich um fast 90% südlich von Tallahassee windet) ist eine Sturmflut auch außerhalb des Hurrikanweges möglich, wie unten angegeben.

Mögliche Auswirkungen auf den Markt für Insurance-Linked Securities
Zum jetzigen Zeitpunkt, da die Erreichung der Küste noch einige Stunden entfernt ist, ist es äußerst schwierig, einen Anhaltspunkt dafür zu liefern, welche Auswirkungen der Hurrikan Michael auf den ILS-Markt im Allgemeinen und auf die von Twelve Capital verwalteten Portfolios im Besonderen haben könnte.
Im Folgenden werden mehrere Variablen untersucht:

1. Risikodeckung im gesamten Cat Bond Universum
Das tropische Zyklonrisiko in Florida wird durch die Mehrheit der Cat Bonds im investierbaren Universum abgedeckt. Dazu gehören sowohl die schadensbasierten als auch die PCS-verknüpften Triggerstrukturen, sowohl mit Auftretens- als auch mit Aggregatsstrukturen. Eine Reihe von Anleihen sind daher potenziell durch dieses Ereignis gefährdet, doch letztendlich erwarten wir, dass nur eine kleine Anzahl von Positionen eine realistische Wahrscheinlichkeit hat, einen Verlust zu erleiden.
2. PCS-verknüpfte Strukturen
Hurrikan Michael wäre der erste große Hurrikan in diesem Jahr, der erhebliche versicherte Schäden verursacht. Da die aggregierten Selbstbehaltslimiten für die meisten Anleihen nach dem jährlichen Zurücksetzen keine Erosion erlitten haben, liegt die Schadensaufnahmefähigkeit dieser Strukturen nahe oder an ihrem jährlichen Maximum. Darüber hinaus weisen viele PCS-verknüpfte Cat-Bond-Strukturen in Florida im Vergleich zu anderen Staaten niedrigere Auszahlungsfaktoren auf. Der Auszahlungsfaktor ist Teil der Formel, die den Verlust bestimmt, der auf eine einzelne Cat Bond zurückzuführen ist.
So weist beispielsweise der Galileo 2017-1A Cat Bond einen Auszahlungsfaktor für alle US-Bundesstaaten (außer Florida) von 0,48% auf, für Schäden in Florida beträgt der Faktor jedoch nur 0,28%. In der Praxis bedeutet dies, dass ein hypothetisches 50-Milliarden-Dollar-Ereignis in Florida zu einer wesentlich geringeren Attachment Erosion führen würde, als ein Ereignis, das anderswo dieselben 50 Milliarden US-Dollar an versicherten Schäden verursacht.

Für die überwiegende Mehrheit der PCS-verknüpften Cat Bonds mit Aggregatstrukturen erwarten wir daher keine Abschreibungen aus diesem Ereignis, da wenig oder gar keine vorherige Erosion der Attachments stattgefunden hat. Wie immer würde jedoch jeder Ereignisverlust über dem Franchise-Selbstbehalt zu einer vorübergehenden Erosion der Attachments führen, die den Puffer für zusätzliche Ereignisse vor dem jährlichen Rückstelldatum reduziert.
3. Schadensbasierte Strukturen
Wie immer sind Schadensbasierte Strukturen die am schwierigsten zu bewertenden Transaktionen. Die Berechnung der endgültigen Nettoverluste hängt in hohem Maße von der geografischen oder kundenbezogenen Konzentration des zugrunde liegenden Portfolios von Hausratverträgen ab. Im Allgemeinen neigen die meisten Sponsoren jedoch dazu, höhere Konzentrationen in den Regionen Miami oder Tampa zu haben und sind im Florida-Panel weniger exponiert. Zum jetzigen Zeitpunkt, vor dem Erreichen der Küste, liegen uns keine zuverlässigen Schätzungen vor, da die Unsicherheit über die genaue Lage, Stärke und den Zeitpunkt des Landfalls besteht. Allerdings erwarten wir angesichts der geringeren Bevölkerungsdichte in den erwarteten betroffenen Gebieten einen besseren Schadensverlauf für die schadensbasierten CAT Bonds als beim Hurrikan Irma.
4. Die Bewertungen können von den Fundamentaldaten abweichen
Wie auch beim Hurrikan Florence vor kurzem zu beobachten war, dürften die sekundären Marktbewertungen zur Berechnung der Fondsperformance von der tatsächlichen Erwartung endgültiger Ausfälle abweichen, da solche Situationen zu einer vorübergehenden Spreadausweitung führen könnten. Daher sollten Anleger in naher Zukunft mit zusätzlichen Schwankungen rechnen.

Ausblick
Twelve Capital verfolgt die Situation weiterhin sehr genau und wird weitere Informationen liefern, sobald sich die Situation deutlicher zeigt, insbesondere nach dem Erreichen der Küste.

Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung in Bezug auf die Finanzinstrumente gemäß WAG 2018 von Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen, Aktien, ETFs, Genussscheinen, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen bietet Ihnen die axessum GmbH als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG im Auftrag, im Namen und für Rechnung der First Quant GmbH, Medienpark, Haus I, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden an. Die First Quant GmbH ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut gemäß §32 KWG . Sie verfügt über die Erlaubnistatbestände der Anlageberatung und der Anlage- und Abschlussvermittlung und unterliegt der Überwachung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Registernummer der First Quant lautet 123328. Die Registrierung der axessum GmbH ist bei der FMA geführten öffentlichen Register für vertraglich gebundene Vermittler einsehbar. Weitere Informationen finden Sie im Impressum dieser Seite.

© axessum | Impressum | Kontakt | Risikohinweis | Newsletter | Datenschutz | Design und Entwicklung durch INSEO GmbH

Bitte lesen und akzeptieren Sie folgende Hinweise, bevor Sie Ihren Besuch weiterführen!

Der Inhalt der Internetseite ist ausschließlich für Kunden erstellt, die ausreichend Kenntnisse und Erfahrungen haben, um ihre Anlageentscheidungen selbst zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen beurteilen zu können, also für professionelle Kunden iSd WAG 2018. Die Informationen auf den folgenden Seiten sind nicht geeignet für Privatkunden. Die folgende Website wurde von der axessum GmbH als Promoter der erwähnten Fonds ausschließlich zu Informationszwecken eingerichtet. Die auf der Website enthaltenen Informationen stellen weder Rechts oder Steuerberatung noch Anlageberatung dar. Die steuerliche Behandlung von Investoren richtet sich nach deren jeweiligen persönlichen Verhältnissen und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Sämtliche Daten dienen ausschließlich dem nichtkommerziellen Eigengebrauch des Besuchers der Website. Die dargestellten Informationen stellen außerdem in keiner Weise eine Werbung oder ein Angebot und auch keine Einladung zur Anbotstellung zum Erwerb oder Verkauf Finanzprodukten dar. Es handelt sich nicht um eine Empfehlung für den An oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung für Verluste oder Schäden, die sich aus dem Vertrauen auf die hier veröffentlichten Informationen und Daten ergeben. Vor Treffen einer Anlageentscheidung sollte jedenfalls ein professioneller Finanzdienstleister heran gezogen werden. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen beinhalten keine wie auch immer geartete Garantie oder Zusicherung von bestimmten Eigenschaften eines Finanzprodukts oder von Dienstleistungen.

Die axessum GmbH, die auf ihrer Internetseite die Anlageberatung und die Anlagevermittlung  in Bezug auf die Finanzinstrumente gemäß WAG 2018 für Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen, Aktien, ETFs, Genussscheinen, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen der First Quant GmbH, Wiesbaden vermittelt ist im Rahmen der Vermittlung von Finanzinstrumenten ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung von First Quant tätig. Die axessum GmbH ist insoweit als vertraglich gebundener Vermittler von First Quant im Sinne des § 2 Abs. 10 des deutschen KWG tätig.Nutzungsbedingungen

Mit dem Zugriff auf diese Website und darin enthaltene oder beschriebene Investmentfonds, Informationen, Materialien und sonstige Inhalte (nachstehend „die Website”) erklären Sie, dass Sie die folgenden Nutzungsbedingungen verstehen und annehmen.

Zugriff auf die Website, Verkaufsbeschränkungen

Diese Website ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, die die Publikation bzw. den Zugang zur Website (aufgrund des Wohnortes oder Wohnsitzes oder der Nationalität der betreffenden Person oder aus anderen Gründen) verbietet oder einschränkt. Benützer, die solchen Rechtsordnungen unterliegen, müssen sich selbst über solche Restriktionen informieren und sind für die Einhaltung derselben verantwortlich. Die Verbreitung der hier enthaltenen Informationen ist in vielen Ländern unzulässig, sofern nicht von der Kapitalanlagegesellschaft eine Anzeige bei den örtlichen Aufsichtsbehörden eingereicht bzw. eine Erlaubnis von den örtlichen Aufsichtsbehörden erlangt wurde. axessum GmbH (nachstehend „axessum”) übernimmt keinerlei Haftung im Hinblick darauf, ob die Informationen auf dieser Website für die Nutzung in solchen Rechtsordnungen geeignet oder erlaubt sind. Es muss sichergestellt sein, dass der Besucher der Website, der diese rechtlichen Hinweise akzeptiert, der einzige Benützer ist. Sollten mehrere Personen denselben Zugang nutzen, so muss derjenige Nutzer, der den Risikohinweis akzeptiert hat, sicherstellen (z.B. durch Löschen der Cookies), dass etwaige ihm nachfolgende Nutzer diese rechtlichen Hinweise zu lesen und akzeptieren haben.

Kein Angebot

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen sind allgemeiner Natur, wenden sich nicht an einen bestimmten Personenkreis und dienen einzig zu Informationszwecken. Diese Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Tätigen oder Verkauf einer Anlage oder zur Durchführung sonstiger Transaktionen dar und können daher nicht als Basis für individuelle Anlagehandlungen und -entscheidungen herangezogen werden. Alleinverbindliche Grundlage für Anlageentscheidungen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Fondsbestimmungen, der vereinfachte Prospekt in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresberichts der Investmentfonds. Diese erhalten Sie kostenlos in deutscher Sprache bei der jeweiligen Kapitalanlagegesellschaft oder bei axessum. Für Anlageentscheidungen empfehlen wir Ihnen, sich von einer qualifizierten Fachperson beraten zu lassen.

Strategien/Produkte

Die axessum GmbH bietet Interessenten keinen umfassenden Marktvergleich über alle angebotenen Strategien sondern informiert in erster Linie über Strategien die von Partnern der axessum GmbH verwaltet werden, dh. über Strategien für welche axessum GmbH aufgrund von Vertriebsvereinbarungen mit Asset Management Gesellschaften Vertriebstätigkeiten erbringt.

Haftungsausschluss

axessum und ihre Datenanbieter sind bestrebt, dass die Informationen auf der Website im Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung richtig und vollständig sind. Obwohl diese Informationen aus zuverlässigen Quellen stammen, übernehmen axessum und ihre Datenanbieter keine Haftung, weder explizit noch implizit, für die Richtigkeit, die Zuverlässigkeit, die Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Zudem können auf dieser Website geäußerte Meinungen, ohne Voranzeige jederzeit geändert werden. axessum leistet keine Gewähr für wegen technischer Probleme (wie Verbindungsunterbruch, Eingriff durch Dritte, Virus, etc.) erfolgte Änderungen der auf dieser Website enthaltenen Informationen. Weder axessum noch ihre Datenanbieter haften für direkte oder indirekte Verluste, Schäden oder Folgeschäden, die sich unter anderem infolge eines Zugriffs, der Nutzung, der Abfrage oder des Surfen auf dieser Website oder damit verbundenen Websites ergeben. Die­se Web­si­te di­ent aus­sch­ließ­lich Mar­ke­ting­zwe­cken und stellt kei­nen Pro­spekt im Sin­ne des öster­rei­chi­schen KMG oder InvFG dar. Sämt­li­ches auf die­ser Web­si­te ent­hal­te­ne Da­ten­ma­te­rial wur­de un­ter An­wen­dung sorgfälti­ger Kri­te­ri­en so­wie un­ter Zu­hil­fe­nah­me zu­verlässi­ger ex­ter­ner und in­ter­ner Qu­el­len er­mit­telt und aus­ge­wer­tet. Den­noch kann für die Vollständig­keit und Rich­tig­keit des wie­der­ge­ge­be­nen Zah­len­ma­te­rials so­wie der ab­ge­bil­de­ten Charts kei­ner­lei Gewähr­leis­tung über­nom­men wer­den. Sämt­li­che Haf­tung für et­wai­ge Feh­ler ist so­mit aus­ge­sch­los­sen. Tipp- und Pro­gram­mier­feh­ler sind vor­be­hal­ten.

Anlageperformance

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognosen für die Zukunft. Die Preise der Anteile und deren Erträge können sowohl steigen als auch fallen. Unter Umständen erhalten Sie nicht den gesamten anfänglich investierten Betrag zurück. Die Performance der Vergangenheit ist keine Garantie für die zukünftige Entwicklung. Die Angaben zur Performance verstehen sich ohne Kommissionen, Zeichnungs- und Rücknahmegebühren. Wechselkursschwankungen können die Werte der ausländischen Investitionen zusätzlich beeinflussen. Die Risikofaktoren sind in den Fondsprospekten beschrieben. Auch größe­re Wert­ver­lus­te bis zum To­tal­ver­lust des ge­sam­ten in­ves­tier­ten Ka­pi­tals sind möglich.

Steuern

Die steuerliche Behandlung hängt von der persönlichen Situation jedes Anlegers ab und kann sich ändern. Investoren sollten sich vor einer Anlageentscheidung von einem Fachspezialisten beraten lassen.

Nutzungsrechte, Immaterialgüterrechte

Diese Website ist ausschließlich zur persönlichen und nicht gewerblichen Nutzung bestimmt. Ohne Zustimmung von axessum ist es nicht gestattet, Inhalt dieser Website oder Teile davon zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben oder der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Links auf diese Website sind nur nach vorheriger Absprache mit axessum erwünscht, unter der Voraussetzung, dass sie als externe Links gestaltet werden und auf unsere Startseite verweisen.

Verknüpfungen (Links) zu Websites Dritter

Diese Website kann Links auf Websites von Dritten beinhalten. Links werden als Serviceleistung zur Verfügung gestellt. axessum hat jedoch keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites Dritter und identifiziert sich nicht damit. Daher übernimmt axessum keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Websites Dritter oder der dort angebotenen Produkte oder Dienstleistungen. Die Nutzung dieser Links auf Seiten außerhalb dieser Website erfolgt auf eigenes Risiko.

Sonstiges

axessum behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Die jeweilige Änderung wird dem Nutzer in geeigneter Weise durch Bekanntmachung auf dieser Website kundgemacht. Diese Nutzungsbedingungen unterliegen Österreichischem Recht. Für allfällige Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen wird als Gerichtsstand Wien vereinbart. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Für Beschwerden ist die Email-Adresse office@axessum.com eingerichtet.


Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 Teledienstegesetz (TDG):

Gebundener Vermittler der First Quant GmbH

Die axessum GmbH, die auf ihrer Internetseite die Anlageberatung und die Anlagevermittlung in Bezug auf die Finanzinstrumente gemäß WAG 2018 für Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen, Aktien, ETFs, Genussscheinen, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen der First Quant GmbH, Wiesbaden vermittelt ist im Rahmen der Vermittlung von Finanzinstrumenten ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung von First Quant tätig. Die axessum GmbH ist insoweit als vertraglich gebundener Vermittler von First Quant im Sinne des § 2 Abs. 10 des deutschen KWG tätig. Die First Quant hat als haftendes Unternehmen dazu vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit der axessum GmbH als Vermittler die nach § 2 Abs. 10 des deutschen KWG erforderliche Anzeige über die Haftungsübernahme an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vorgenommen und die axessum GmbH wurde in das öffentlichen Register der vertraglich gebundener Vermittler der FMA, das über die Internetseite der FMA einsehbar ist, als vertraglich gebundener Vermittler der First Quant GmbH aufgenommen. Die axessum GmbH handelt bei der Abschluss- und Anlagevermittlung als Vertreter der First Quant GmbH. Die First Quant GmbH übernimmt insofern gemäß § 2 Abs. 10 S. 1 des deutschen KWG die Haftung.

Die axessum GmbH ist als vertraglich verbundener Vermittler der First Quant im Register der Finanzmarktaufsicht FMA eingetragen (www.fma.gv.at).

Die First Quant GmbH wird unter der Bafinnummer 123328 geführt.

Haftungsdach

First Quant GmbH
Medienpark Haus I

Unter den Eichen 5
69195 Wiesbaden

Geschäftsführer: Michael Schleicher

Tel.: +49(0)611-51049541
Fax: +49(0)6655-918165
Email: info@firstquant.de
Internet: www.firstquant.de

AG Wiesbaden, HRB 27335
USt.-IdNr:: DE182330431
Bafinnummer 123328

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Marie Curie Strasse 24-28, 60439 Frankfurt am Main

Tel. +49 (0) 228-4108-0
Fax +49 (0) 228- 4108-1550
Email: poststelle@bafin.de
Internet: www.bafin.de

Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler nach § 2 Abs.10 des deutschen Kreditwesengesetz – des KWG im Auftrag, im Namen und für Rechnung der First Quant GmbH, Medienpark Haus I, 69195 Wiesbaden folgende Finanzdienstleistungen an: die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG – deutsches Recht) bzw. WAG 2018 in Bezug auf die Finanzinstrumente gemäß WAG 2007 von Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen, Aktien, ETFs, Genussscheinen, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen. Ihr künftiger Vertragspartner die First Quant GmbH verfügt über entsprechende Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die axessum GmbH ist im bei der BaFin und der FMA geführten öffentlichen Register vertraglich gebundener Vermittler einsehbar. Weitere Informationen finden Sie im Impressum dieser Seite.

RISIKOHINWEIS

Sie sind professioneller Kunde iSd WAG 2018 und haben die vorliegenden Benutzungsbedingungen gelesen und angenommen.